Italian 90/53 Gun with servants

Italeri 6122 - Spritzguss - 1/72

Dieser neue Weichplastik-Bausatz (brand new toolings) kombiniert auch wieder ein Figuren-Set (8 Mann Bedienung) mit einem Geschütz. Der Firma ITALERI ist auch diesmal ein sehr schönes Deckelbild gelungen. Es zeigt dieses 90mm Flak-Geschütz mit Bedienung (Afrika oder Italien) in einer ausgebauten Feuerstellung.

Original: Das Geschütz Ansaldo 90/53 entstand auf Anweisung des italienischen Kriegsministeriums als Flak zur Abwehr hochfliegender Flugzeuge. Beeindruckt war man vor allem von der Leistung der deutschen Flak 8,8cm, deren Vorbildwirkung deutlich zu sehen ist. Zur Stabilität wurde die Waffe ebenso auf eine Kreuzlafette gestellt, was einen Seitenrichtbereich von 360 erlaubte. Obwohl 1.087 Stück bestellt wurden, konnten bis zur Kapitulation Italiens im September 1943 nur 539 ausgeliefert werden. Unter deutscher Kontrolle wurden später weitere Exemplare hergestellt. Die Waffe wurde zumeist zum Schutz der norditalienischen Industriestätten und zu Küstenschutz eingesetzt. Zum Feuern wurden die Räder abgenommen, sodass die vier Streben auf dem Boden aufsaßen. Das verlieh der Waffe eine außerordentliche Stabilität, schränkte aber die Transportfähigkeit enorm ein.

Eine schnelle Verladung der Waffe und der Transport in eine neue Feuerstellung war damit stark eingeschränkt. Dies stellte jedoch seltener ein Problem dar, da die Waffe überwiegend in ihrer Flugabwehrrolle stationär gehalten wurde. Einige Geschütze (57 Stück) wurden auf Lkw (Lancia 3RO) oder (30 Stück) auf das Panzerchassis M14/41 (Semovente 90/53) installiert. Ähnlich wie bei der deutschen "Acht-Acht" hatte man festgestellt, dass die Ansaldo 90/53 eine sehr gute Pak war. Nach der italienischen Kapitulation konnten sowohl die Deutschen wie auch die Briten einige dieser Geschütze erbeuten. In Deutschland erhielt das Geschütz, welches ja weiterhin produziert wurde, ab 1943 den Namen 9-cm Flak 309/l(i).

(Quelle: Wikipedia)



Modell: In diesem Weichplastik-Set befinden sich 8 Figuren und ein Geschütz. Letzteres leider ohne die 2-teilige Transport-Lafette, sodass man nur eine Szene in Feuerstellung nach gestalten kann. Das Geschütz ist nur an einigen Stellen mit ganz wenig Fischhaut behaftet und erlaubt dem Modellbauer bei entsprechender Bemalung, einschließlich Washing und Drybrushing, ein recht detailreiches Modell zu erstellen. Die beiden Richtschützen müssen nicht unbedingt sitzend dargestellt werden. Fotos belegen auch eine stehende Bedienung an der rechten Seite der Flak (Pak). Das Geschützrohr ist an der Mündung realistisch gestaltet, d.h. aufgebohrt.



Die Figuren sind überwiegend in realistischer Körperhaltung und vor allem dreidimensional gegossen. Auf dem italienischen Helm und an den Armen und Beinen der Figuren, lässt sich der Grat relativ leicht weg schleifen bzw. mit einer sehr scharfen Klinge auch leicht wegschneiden. Figuren und Geschütz sind gut auf einander abgestimmt. Entsprechende Zurüstbausätze für Munition, Kisten usw. werden sicherlich nicht lange auf sich warten lassen (siehe REVELL 21cm Mörser). Abziehbilder oder eine Bauanleitung liegen dem Kit nicht bei.

Trotzdem darf man sehr auf den angekündigten ITALERI-Bausatz (2 Stück) Lancia 3RO mit Flak Ansaldo 90/53 gespannt sein, da es doch eine preiswerte Alternative zu den entsprechenden hochwertigen MarS-Bausätzen darstellt. Im Maßstab 1:35 gibt es diese Modelle von CRIEL Model.

Internet:

Fazit: Dieser preiswerte Kombi-Bausatz ist für Modellbau-Einsteiger, Groß-Dioramen und Wargamer gleichermaßen gut geeignet.

Frank Schirmer, Berlin (Februar 2009)